Anmelden oder neu registrieren
UNSER TIPP
Flyer zur neuen “Individuellen Förderung für KünstlerInnen und Kreative” erschienen © ecce GmbH

Info-Flyer zu neuer Fördersäule erschienen

Online und frisch gedruckt bei uns verfügbar: Der Flyer mit allen Informationen zur „Individuellen Förderung für KünstlerInnen und Kreative“ (IKF) ist fertig. Er gibt einen ersten Überblick über die neue Fördersäule des Landes- programms Kreativ.Quartiere Ruhr, die in diesem und dem kommenden Jahr im Ruhrgebiet pilotiert wird. In welchen Förderbereichen die Bewerbung nach und nach möglich sein wird und wie die Bewerbung funktionieren wird, kann man hier lesen.

© Bild: ecce GmbH

EINBLICK
Festival der Maker-Kultur im September am Dortmunder U © Foto: Innovative Citizen

Festival der Maker-Kultur in Dortmund

Einfach machen – die Maker-Kultur boomt und verändert das Verhältnis von Mensch und Technologie. In FabLabs und Repair Cafés, mit 3D-Druckern und Urban Farming eignen sich vermeintliche Laien ganz neue Kenntnisse an und entwickeln innovative, integrierende Ansätze fürs Leben, Arbeiten und Fortbewegen. Das Dortmunder U versammelt Interessierte im September wieder zu „Innovative Citizen“. Ein Festival-Wochenende lang gemeinsam werkeln, basteln, austauschen.

© Foto: Innovative Citizen

VON NEBENAN
Kölner Biennale für junge Kunst mit Ausstellung in Recklinghausen © Foto: Sebastian Becker/ecce GmbH

new talents in Recklinghausen

Die in Köln ansässige Biennale für junge Kunst macht einen längeren Ausflug ins Ruhrgebiet: Bis Ende Oktober stellt die Kunsthalle Recklinghausen new talents – Junge Kunst aus NRW aus. Gezeigt werden Werke von zehn KünstlerInnen aus der Region, die landesweit und international erfolgreich sind und schon verschiedene Preise gewonnen haben. Zu sehen sind Objekt- und Medienkunst ebenso wie Malerei – ein Querschnitt durch die florierende Szene der Nachwuchskünstler in NRW.

© Foto: Sebastian Becker/ecce GmbH

SOCIAL.MEDIA
NEUIGKEITEN
Foto Mappen IFK - Foto (C) Sebastian Becker

Das Pilotprogramm zur individuellen Förderung von Künstlerinnen, Künstlern und Kreativen (IKF) geht in die Startlöcher! 

Am 14. April hat ecce im Rahmen des 9. Netzwerktreffens Kreativ.Quartiere Ruhr Konzeptideen für das Pilotprogramm der individuellen Förderung von Künstlerinnen, Künstlern und Kreativen (IKF) präsentiert und zur Diskussion gestellt. Vorgeschlagen werden u.a. eine unbürokratische Förderung künstlerischer Aktionen, die auch strukturelle Anliegen unterstützt ebenso wie die zweckfreie Förderung künstlerischer Entwicklung.

Passgenau, direkt und partizipativ - die Gestaltung der IKF soll die Bedarfe der KünstlerInnen und Kreativen in NRW gezielt aufgreifen. Der Entstehungsprozess von Konzept und Struktur ist daher bewusst ein offener, der auf die Ideen, Hinweise und Anmerkungen der verschiedenen AkteurInnen baut. Mehr Infos hier ...

 
Foto links © Sebastian Becker

KNOW-HOW
Wohin steuert das Ruhrgebiet? Studie zur Zukunft der Region © Foto: RAG

Visionen für das Ruhrgebiet

Wohin steuert das Ruhrgebiet? Die RAG Stiftung hat eine breit angelegte Studie durchgeführt, um die Zukunft der Region zu erforschen und künftige Herausforderungen zu identifizieren. Das Resultat bildet eine umfassende Untersuchung, die sieben Zukunftsthesen enthält. In denen geht es um Bildung, Digitalisierung und Einwanderung, aber auch um die Vernetzung untereinander - innerhalb der sowie zwischen den Kommunen. Eine These lautet beispielsweise: „Nur Kooperation entfaltet Vitalität im Revier".

© Foto: RAG

VORGESTELLT
Dänen bauen Wohnwagen-Anhänger fürs Fahrrad © Foto: Wide Path Camper IVS

Losradeln, ausklappen, gemütlich machen

Ein Sommertraum für passionierte Radfahrer: Dank ein paar dänischer Entwickler lässt sich die Unterkunft jetzt ganz bequem an den Drahtesel hängen und durch die Welt transportieren. Der Mini-Wohnwagen namens Wide Path Camper kann dann an genau dem Ort ausgeklappt werden, an dem man verweilen und es sich gemütlich machen möchte. Für knapp zwei Personen genügt der Schlafplatz im 45 kg schweren Anhänger, sitzen lässt sich darin sogar zu viert. Welch eine Urlaubsidee, angesichts all der schönen Radwege...

© Foto: Wide Path Camper IVS

GRENZENLOS
Alexey Kondakov kombiniert Kunstgeschichte und Kiewer Alltag © Foto: A. Kondakov

Madonna in der U-Bahn

Die alten, in Öl gemalten Klassiker der großen Meister betrachtet man oft andächtig-ehrfürchtig und vergisst darüber das richtige Leben. Das zu ändern hat sich der ukrainische Künstler Alexey Kondakov in seiner Reihe „Art History in Contemporary Life“ auf die Fahnen geschrieben: Er baut Collagen aus kunsthistorischen Figuren und ganz alltäglichen, profanen Hintergründen. Madonna mit Kind in der U-Bahn, Holbeins „Gesandte“ am Kneipentresen – spannende und überaus irritierende Kompositionen.

© Foto: Alexey Kondakov


Like uns auf Facebook! 

Screenshot von Titelbild: Broschuere Urbaner Wandel im Ruhrgebiet

   
Unsere Broschüre URBANER WANDEL - KULTURELLE MACHERINNEN IM RUHRGEBIET portraitiert zehn Kreativ.Quartiere im Ruhrgebiet und stellt exemplarisch sieben AkteurInnen / Initiativen vor. DOWNLOAD